Schüler trat und schlug Aufsichtsperson an Eupener Schule

Polizeibericht

Am Freitagmittag ist es an einer im Polizeibericht nicht näher bezeichneten Eupener Schule zu einem gewalttätigen Zwischenfall gekommen.

Ein minderjähriger Schüler trat einer Aufsichtsperson zweimal in den Bauch und verpasste seinem Opfer einen Faustschlag aufs linke Auge. Die herbeigerufene Polizei nahm den Vorfall wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu Protokoll. Die Aufsichtsperson begab sich nach dem Vorfall in ärztliche Behandlung.

Eine weitere heftige Auseinandersetzung wird aus der Eupener Hufengasse gemeldet. Beim Parken ihres Autos wurde eine Frau dort von einer älteren Dame angesprochen und darauf hingewiesen, dass sie dort nicht parken dürfe. Die ältere Dame wurde daraufhin handgreiflich, wie es im Polizeibericht heißt. Das Opfer verzichtete jedoch auf eine Anzeige.

Die Polizei der Zone Weser-Göhl meldet außerdem in der Nacht zum Samstag mehrere Fälle von Drogenkonsum am Steuer, die den sofortigen Führerscheinentzug zur Folge hatten. Außerdem mussten die Beamten wegen Lärmbelästigung in Kelmis einschreiten. In Eupen wurde gegen einen stark alkoholisierten Jugendlichen, der am Kaperberg auf dem Gehweg liegend gefunden wurde, ein Protokoll wegen öffentlicher Trunkenheit erstellt. (mako)

Kommentare sind geschlossen.