Raerener finanzierte mit Dealen den Eigenbedarf

Gerichtsverfahren

Um Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz ging es am Montag vor dem Gericht Erster Instanz in Eupen in einem Verfahren gegen einen Mann aus Raeren. Diesem wird zur Last gelegt, in den Jahren 2015 und 2016 mit Drogen gehandelt und diese zum Teil auch an eine Minderjährige verkauft zu haben.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.