Pkw hat sich auf Monschauer Straße überschlagen

Polizeimeldung

Wie die Polizeizone Weser- Göhl mitteilt, versuchten unbekannte Täter zwischen Mittwochnachmittag um 17.10 Uhr und Donnerstagmorgen um 7.20 Uhr, in Geschäftsräume in der Borngasse in Eupen einzubrechen. Der Einbruchsversuch misslang jedoch.

In der Bertholfstraße in Hergenrath brachen am Mittwoch, zwischen 10.30 und 12.15 Uhr, unbekannte Täter das Küchenfenster eines Wohnhauses auf und durchsuchten das Innere des Gebäudes. Zu möglichem Diebesgut konnten bislang keine Angaben gemacht werden.

In der Poststraße in Walhorn brachen am Mittwoch, zwischen 10 und 14 Uhr, unbekannte Täter die Hintertür eines Wohnhauses auf und verschafften sich so Zutritt zum Gebäude. Die Innenräume des Hauses wurden durchsucht, auch in diesem Fall konnte bislang nicht angegeben werden, ob etwas entwendet wurde.

Baugerüst in der Monschauer Straße wurde von Lastkraftwagen gerammt.

Am Mittwochnachmittag wurden die Beamten gegen 16.45 Uhr in die Waldstraße nach Lontzen gerufen. Dort hatten unbekannte Täter die Türe eines Wohnhauses aufgestemmt und die Innenräume durchsucht. Ob Wertsachen gestohlen wurden, konnte bislang nicht ermittelt werden. In die Monschauer Straße in Eupen wurden die Beamten der Polizeizone Weser-Göhl am Mittwoch gegen 13.30 Uhr gerufen: Dort war ein Lkw gegen ein Baugerüst, welches an einer Hausfassade aufgestellt ist, gefahren. Da die Gefahr bestand, dass die Konstruktion umkippte, baute die Feuerwehr der Hilfeleistungszone DG das Gerüst ab.

Ebenfalls in der Monschauer Straße in Eupen befuhr ein 76-jähriger Autofahrer diese mit seinem Pkw in Richtung Mützenich, eine Frau befand sich als Beifahrerin in dem Wagen. In einer Rechtskurve verlor der Mann die Kontrolle über das Fahrzeug, dieses landete im Straßengraben. Dabei rammte das Fahrzeug zwei Bäume, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die herbeigerufenen Hilfsdienste befreiten beide Personen aus dem Pkw, sie wurden ins Eupener Krankenhaus gebracht.

In die Eupener Straße in Eynatten wurden die Polizeibeamten am Dienstag gegen 17.45 Uhr gerufen: Dort hatte sich am Kreisverkehr ein Verkehrsunfall mit Verletzten ereignet.

Radfahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Eine Autofahrerin war in den Kreisverkehr eingebogen und hatte dabei einen Radfahrer, der sich bereits im Kreisverkehr befand, angefahren. Der Radfahrer musste mit leichten Verletzungen ins Eupener Krankenhaus gebracht werden. (red)

Kommentare sind geschlossen.