Manfred Schunck: „Ich glaube an den Menschen“

Jahreswechsel

Manfred Schunck: „Ich bin davon überzeugt, dass Krisen und große Herausforderungen auch Chancen sind, die Dinge zum Guten und Positiven zu drehen. “ | Foto: Helmut Thönnissen

Wie war das abgelaufene Jahr? Wie werden die kommenden zwölf Monate? Fragen, über die das GrenzEcho mit Manfred Schunck gesprochen hat. Der 77-jährige Eupener ist in Ostbelgien bestens bekannt – nicht nur als Apotheker undehemaliger Präsident des heutigen DG-Parlamentes. Seine größte Sorge: der aufkeimende Rechtspopulismus.

Von Christian Schmitz

Herr Schunck, wie geht

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.