Junge Journalisten ohne Tabus

„Journalist für einen Tag“

Die Aktion „Journalist für einen Tag“, durchgeführt von GrenzEcho und BRF findet seit 2009 wieder in der DG statt. Alle Sekundarschulen sind zur Teilnahme eingeladen. Die ersten Anmeldungen belegen die fünf Plätze. Den Start machen heute die Schüler des Bischöflichen Instituts aus Büllingen. | Foto: GE-Archiv

Fünf Schulen, fünf Tage, vier Medien: Die Aktion „Journalist für einen Tag“ steht in den Startlöchern. Die Sekundarschüler aus der DG machen ab heute eine Woche lang Zeitung, Internet, Radio und Fernsehen. Erfahrungsgemäß sorgen die Jugendlichen für Stimmung in den Redaktionen von GrenzEcho und BRF – und für Beiträge, die

Von Cynthia Lemaire

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.