„Julévi“ am Eupener Heidberg schließt nach zehn Jahren

Unterkünfte

Birgit Mattens. | Foto: GrenzEcho

Mit seiner familiären Atmosphäre punktete das am Eupener Heidberg gelegene Bed & Breakfast „Julévi“ seit 2008 bei seinen Gästen. Doch damit ist seit Montag Schluss. Inhaberin Birgit Mattens möchte zu neuen beruflichen Ufern aufbrechen und schließt die Pforten von „Julévi“.

Mit einer rückläufigen Nachfrage habe ihre Entscheidung nichts zu

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.