Historische Bilder sichern

Informationsabende

Zahlreiche Geschichtsinteressierte, historische Dorfgruppen und Geschichtsvereine nutzen bereits die Datenbank des Kulturerbe-Portals, um historische Bilder zu digitalisieren und so zu sichern. Das Zentrum für Ostbelgische Geschichte V.o.G. und das Ministerium bieten noch zwei Termine in Eupen an, bei denen diese Arbeit gemeinsam erlernt werden kann. Die Mitarbeiter des Zentrums führen all jene ein, die bisher noch nicht mit diesem Instrument gearbeitet haben, und beantworten die Fragen jener, die sich damit schon recht gut auskennen.

Die beiden Veranstaltungen finden im Robert-Schuman-Institut (Breughel-Haus, Klassenraum 213) statt, und zwar am Donnerstag, 22. Februar, sowie Dienstag, 20. März , jeweils zwischen 17.45 und 20.15 Uhr. Interessierte sind herzlich eingeladen. Sie sollten eine kleine Serie bereits digitalisierter Fotos mitbringen.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. (red)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.