Gerichtsverfahren im Fall „Die Raupe“ bahnt sich an

Justiz

Der frühere Sitz der Raupe am Alten Schlachthof (Rotenberg) ist in die Liquidationsmasse mit eingeflossen. Der eigentliche Eigentümer, die Stadt Eupen, ist bemüht, sich den Zugriff auf das Objekt wieder zu sichern. | Foto: David Hagemann

Das von der Staatsanwaltschaft bereits im Januar angekündigte Gerichtsverfahren gegen die VoG „Die Raupe“ kommt langsam in die Gänge. Am Donnerstag einigten sich die verschiedenen Parteien auf eine Verhandlungsregelung.

Von Werner Keutgen

Einleitungstermin ist demnach der 4. September. Bis dahin sollen alle Unterlagen der Prozessparteien vorliegen. Verhandelt wird dann im Spätherbst, voraussichtlich

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.