Für Vergewaltigung und Schläge drohen 30-jährigem Eupener vier Jahre Haft

Justiz

Ein Mann steht seit Mittwoch vor dem Eupener Strafgericht. Der 30-Jährige soll seit 2010 seine Frau vergewaltigt und geschlagen haben. Diese hat ihre ursprünglichen Aussagen inzwischen zurückgezogen. Illustration: reporters

Vor dem Eupener Strafgericht musste sich am Mittwochmorgen ein Mann verantworten, der über einen längeren Zeitraum seine Frau vergewaltigt und geschlagen sowie seine Kinder mit Ohrfeigen gemaßregelt haben soll. Die Staatsanwaltschaft forderte eine Gefängnisstrafe von vier Jahren. Der 30-Jährige, der ohne Rechtsbeistand auftrat, bat darum, von einer Haftstraße verschont zu

Von Heinz Gensterblum

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.