Fachkräftemangel als „reale Bedrohung“ für Ostbelgien

Beschäftigung

Dass der Fachkräftemangel auch für Ostbelgien ein großes Problem darstellt, dokumentiert eine neue Studie, die am Freitag präsentiert wurde. Illustration: dpa

Der Fachkräftemangel ist für Ostbelgien eine „reale Bedrohung“: Zu dieser unmissverständlichen Einschätzung kommt das Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) aus Ludwigshafen im Rahmen einer wissenschaftlichen Untersuchung. Doch die Deutschsprachige Gemeinschaft kann etwas unternehmen – im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

Von Christian Schmitz

Die Regierung der DG möchte gemeinsam mit den Entscheidungsträgern aus

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.