Eupens Verwaltung bezieht das Stadthaus

Infrastruktur

Schränke und Tische sind schon angeordnet, die Stühle lassen noch auf sich warten. Ein Hingucker sind die mobilen „Tischtennisnetz“-Trennwände auf den Tischen. | Foto: David Hagemann

Stadthaus, an diesen Namen dürfen sich die Eupener gewöhnen. So soll das neue Verwaltungsgebäude künftig heißen. Die Arbeiten biegen derzeit auf die Zielgerade ein, in der nächsten Woche startet der Umzug der städtischen Dienste in den neuen Komplex. Ab April können dann auch die Bürger dort alles genau unter die

Von Martin Klever

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.