Eupener Andreas Braun gewinnt Biathlon auf Schalke

Wintersport

Andreas Braun bei der Siegerehrung auf Schalke. | Foto: Veranstalter

Der Eupener Andreas Braun hat das Tour-Finale der Wettkampfreihe „Biathlon auf Schalke“ gewonnen. Als Preis durfte er nicht nur einen Pokal in Empfang nehmen, sondern darf sich nun auch auf eine Reise freuen.

Vor wenigen Wochen  war Eupen erstmals Etappenort der „Biathlon auf Schalke Tour“ gewesen. Folgerichtig war beim Tour-Finale an der Veltins Arena in Gelsenkirchen auch ein Etappensieger aus Ostbelgien am Start. Und Andreas Braun vertrat die Farben seiner Heimat mehr als nur ordentlich. Der frühere Eupener Karnevalsprinz gewann beim Tour-Finale auf Schalke alle drei seiner Wettkämpfe (Vorrunde, Halbfinale und Finale).

Im Finale der vier Besten behielt Braun die Nerven, traf mit allen fünf Schuss und hatte im Vergleich zu der ebenfalls fehlerfreien zweitplatzierten Jana Harmeling aus Warendorf die klar bessere Laufzeit (1:53 Minuten). Als Sieger des Tour-Finales gewann Andreas Braun eine Reise für zwei Personen nach Winterberg. Vor Ort verfolgte er dann in exklusiver Atmosphäre das Biathlon-Event der Profis in der Veltins Arena. (red)

Der Eupener beim "Laufen".
Der Eupener beim „Laufen“. | Foto: Veranstalter

Kommentare sind geschlossen.