Eupen: Bezahlte Mann seine Herkunft mit sieben Zähnen?

Strafgericht

Fünf Zähne verlor das Opfer bei der Auseinandersetzung, zwei weitere mussten ihm im Verlauf der anschließenden Behandlung gezogen werden. Illustrationsfoto: reporters

Der Vorfall ereignete sich am 7. März 2017 in der Eupener Unterstadt. Dort kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, bei der zumindest einer seine Fäuste einsetzte. Der 31-Jährige musste sich am Montag vor dem Eupener Strafgericht verantworten, erschien aber nicht persönlich und überließ die Verteidigung seinem Rechtsanwalt.

Von Heinz Gensterblum

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.