Eupen: Autofahrerin verliert im Rotenberg das Bewusstsein

Unfall

Am Freitagabend hat sich am Eupener Rotenberg ein Unfall mit Kettenreaktion ereignet, der Polizeiangaben zufolge glücklicherweise noch glimpflich verlief.

Gegen 21.30 Uhr befuhr eine 25-jährige Autofahrerin aus Richtung Olengraben kommend den Rotenberg, als sie plötzlich das Bewusstsein verliert. Ihr Pkw kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein parkendes Fahrzeug. Letzteres wurde durch die Wucht des Aufpralls nach vorne geschleudert und drückte dabei einen abgestellten Anhänger weg. Dabei riss die Roll- und Diebstahlsicherung des Anhängers ab, sodass dieser quer über die Straße rollte und in ein weiteres, parkendes Fahrzeug prallte.

Die junge Fahrerin wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Über ihren Gesundheitszustand liegen keine Angaben vor. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Am Freitag, kurz nach 17 Uhr wurde der Polizei ein Unfall im Hauseter Ortsteil Getenberg gemeldet. Es handelte sich um einen Auffahrunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Schließlich wurde der Polizei am Freitagabend aus dem Eynattener Ortsteil Freientsbenden ein versuchter Einbruch gemeldet. Es war gegen 21.15 Uhr als ein oder mehrere Täter versuchten, ein an der Rückfront gelegenes Wohnzimmerfenster aufzuhebeln. Durch die Geräusche wurde der Hund der Hausbewohner aufgeschreckt. Sein Bellen schlug die Täter in die Flucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.