Eins, zwei, drei, meine Jagd

Jagdverpachtung

Nicht nur viele Ostbelgier, auch zahlreiche auswärtige Jäger sicherten sich am Donnerstag das Jagdrecht in insgesamt 56 Revieren. Da die Preise zuvor im Lastenheft ausgewiesen wurden, gab es keine großen Überraschungen. | Foto: dpa

Jagen wird für den Pächter günstiger: Dieses Fazit könnte man aus der Verpachtung der ostbelgischen Staatsforste ziehen, die am Donnerstag im Hotel Bosten in Eupen stattfand. 56 Reviere von Eupen über Elsenborn, Büllingen, St.Vith und Malmedy wurden für die nächsten sechs Jahre angeboten. Nicht alle fanden einen Pächter.

Von Petra Förster

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.