Eine große Tierliebe rechtfertigt keine Selbstjustiz

Befreiungs-Aktion

Nach einer „Befreiungsaktion“ von 14 Katzen müssen vier Damen Arbeitsstrafen verrichten. Illustrationsfoto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Am 24. November 2017 sahen vier Damen in ihrer Verzweiflung keinen Ausweg mehr. Sie brachen in ein Gebäude in Eynatten ein und nahmen 14 – in ihren Augen verwahrloste – Katzen an sich. Zu Unrecht, wie das Strafgericht am Montagmorgen verkündete. Die „Anführerin“ des angeklagten Quartetts aus Kelmis muss 125

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.