Die mit dem blauen Halstuch

Pfadfindereinheit

Unterwegs in Italien: Dieses Bild zeigt die Unterstädter Pfadfinder auf dem Petersplatz in Rom, wo sie im Rahmen ihres Sommerlagers 2002 einen Zwischenstopp einlegten. | Foto: privat

Alles fing 1967 mit einer einfachen Frage an: „Hast du nicht Lust, in der Unterstadt eine eigene Pfadfindergruppe zu gründen?“ Kaplan Alphonse van Melsen stellte sie Jean Lazarus. Und der 19-Jährige ließ sich nicht lange bitten. Gemeinsam mit Hans Zimmermann hob er die Einheit Franz von Assisi aus der

Von Martin Klever

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.