Detonation an der Post riss viele Eupener aus Schlaf

Kriminalität

Vermutlich drei Täter waren es, die den Geldautomaten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Schulstraße entwendeten. | Foto: David Hagemann

Es war kurz nach 4 Uhr in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, als ein lauter Knall viele Eupener aus dem Schlaf riss. Bislang unbekannte Täter hatten den Geldautomaten im Postgebäude in der Schulstraße gesprengt und waren mit ihrer Beute in einem dunklen Audi Avant in Richtung Deutschland geflüchtet.

Von Heinz Gensterblum

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.