Der Entlastung „Garnstock“ wieder ein Stückchen näher

Infrastruktur

Die neue Straße soll neben der Polstermöbelfabrik Rom beginnen und bis unterhalb des Klosters Garnstock verlaufen. | Foto: GE-Archiv

Am 10. März 2014 beschloss die Gemeinde Limbourg, den Schwerlastverkehr auf der Straße Thier de Villers, die Dolhain mit Bilstain verbindet, zu untersagen. Seit über 15 Jahren stand dies ergebnislos zur Diskussion – die damals neue Bürgermeisterin Valérie Dejardin (PS) setzte ihr Wahlversprechen zügig um.

Von Heinz Gensterblum

Durch diese Maßnahme wurden

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.