Das Sportzentrum strahlt in neuem Glanz

Eupen

Ende November begannen die Renovierungsarbeiten, nun strahlt das Sportzentrum am Stockbergerweg in Eupen in neuem Glanz und hat einen flächenelastischen Boden, den sich die Stadt Eupen 141.000 Euro kosten ließ.

Die Deutschsprachige Gemeinschaft übernimmt 60 Prozent dieser Kosten. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Schwingboden mit Doppelschwingträger. „Wir befinden uns voll im Zeitplan und gehen davon aus, dass die Halle Ende Januar wieder genutzt werden kann“, sagte Sportschöffe Werner Baumgarten (SPplus) am Donnerstag dem GrenzEcho. (hegen/Foto: Helmut Thönnissen)

Kommentare sind geschlossen.