Aus dem Rahmen gefallen

Porträt

Hundeliebhaber Adolf Christmann: Für GrenzEcho-Fotograf David Hagemann ließ sich der 89-Jährige mit seinen treuen Begleitern Cleo und Saya in seinem Atelier ablichten.

Anders als die anderen – das ist Adolf Christmann. „Ich habe immer versucht, etwas Eigenes zu schaffen“, sagt er. Als junger Mann kehrte der Bäckersohn Eupen den Rücken, um Jahre später als international angesehener Künstler zurückzukehren. Seitdem hat ihn die Heimat nicht mehr losgelassen. In unzähligen Werken hielt er sie

Von Martin Klever

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.