Eine Route, die Menschen über die Grenze verbindet

Ourtal

Aus wuchtigen Stämmen und massiven Granitsteinen hat die Künstlerin Esther Wiswe den „Stammtisch“ konzipiert, der auf dem neu gestalteten Platz in Welchenhausen als Blickfang dient, aber auch zu einer Ruhepause einlädt. | Foto: Gerd Hennen

Schon seit 2002 überrascht der kleine Ort Welchenhausen mit Kultur und Kunst in allen Facetten. Verantwortlich hierfür ist der dynamische Museumsverein (W)ArteHalle. Als neuestes Projekt wurde am Samstag nahe der Grenzbrücke das neueste Projekt „Kultourtal-Straße“ feierlich eingeweiht.

Von Gerd Hennen

Die „Kultourtal-Straße“ bezeichnet die Verbindungsstraße zwischen der 26-Seelen-Ortschaft Welchenhausen und dem 2

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.