Ein Wahl-Abend ohne Politiker

Info-Abend

Am 14. Oktober finden die Gemeinde- und Provinzratswahlen in ganz Belgien statt. Die Bürgerinnen und Bürger haben damit die Möglichkeit, in den Gemeinden und Städten, ihre direkten Vertreterinnen und Vertreter in den Räten zu wählen.

Bald schon trudeln in den Briefkästen die ersten Flyer, Broschüren und Programmhefte ein. Die Kandidatinnen und Kandidaten sind bereits im Wahlkampfmodus …

Doch was wählen wir eigentlich genau am 14. Oktober?

Die CAB organisiert in Partnerschaft mit der VHS, Frauenliga, Alteo und Jugend & Gesundheit zwei Info-Wahlabende ohne Politikerinnen und Politiker. „Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger in ihrer demokratischen Pflicht stärken und ihnen die Möglichkeit geben, sich über die Funktionsweise der Gemeinden zu informieren, damit sie am 14. Oktober bewusst eine wichtige Entscheidung treffen können“, sagt CAB-Sekretär Patrick Meyer.

Ziel ist es, die Bürger und Bürgerinnen in den Mittelpunkt zu stellen.

Das Besondere an den Veranstaltungen ist, dass sie ohne Politikerinnen und Politiker stattfinden.

Die Bürger sollen im Mittelpunkt stehen und nicht die Politiker eine Bühne für den Wahlkampf erhalten.

Ziel ist es auch, der Politikverdrossenheit entgegenzuwirken.

Die Gemeinden sind der kleinste politische Nenner. Die Ratsmitglieder werden direkt gewählt und benennen das Bürgermeister- und Schöffenkollegium, welches das alltägliche Leben der Gemeinde regelt und Initiativen zu deren Entwicklung nimmt.

Die Gemeindepolitik betrifft damit alle und nimmt direkten Einfluss auf das Leben der Menschen und den Alltag.

Die Abende finden statt in Eupen in St. Vith am Mittwoch, dem 26. September um 19 Uhr im Café Trottinette im Triangel. Bereits am Dienstag, dem 18. September um 19 Uhr findet der Info-Abend im Alten Schlachthof Eupen statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.