Ein Kleinod zwischen Marienheim und Burg für alle zugänglich machen

Fußweg

Einige der Triebfedern des zukünftigen Fußweges: Schöffe Joachim Van Weersth, ÖKLE-Sekretär Björn Hartmann und Gemeinderatsmitglied Christoph Heeren (v.r.). Hier, am Haus Blar, wird der Weg den Periolbach überqueren. | Foto: Marc Komoth

Ein altes Projekt biegt auf die Zielgerade ein: Der Fuß- und Radweg, der das Marienheim mit der Burg verbinden wird, soll Mitte 2018 in Angriff genommen. Der Gemeinderat stimmte bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig einer erneuten Kostenerhöhung für dieses Projekt zu.

Von Marc Komoth

Schon mindestens seit 2010 kommt dieses Vorhaben im

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.