Von der Dorfbühne im Steilflug nach oben

Bescheidener Start in Meyerode - Alive-Crew legt(e) dem Festival die Siebenmeilenstiefel an

Wer hätte gedacht, dass das Alive einmal zu einem in der internationalen Musikszene bekannten Publikumsmagneten aufsteigen würde, als »Roger Lee Rose« um Roger Feyen 1995 vor gerade mal 200 Leuten am Schützenhaus in Meyerode ihre erste und einzige CD vorstellten. Andere »Crossover«-Bands wie Trigger oder Orange Pain waren gleichfalls

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.