Königspaar am 27. Februar zu Gast in St.Vith

Monarchie

König Philippe bei seiner „Joyeuse Entrée“ im Oktober 2013 in Eupen. | Foto: Photo News

König Philippe und Königin Mathilde werden am 27.Februar der Deutschsprachigen Gemeinschaft einen Besuch abstatten und an diesem Tag in St.Vith zu Gast sein.

Das gab der Königspalast jetzt bekannt. Das Königspaar begibt sich demnach zunächst zur Klinik St. Josef. „Beim Besuch dieses Krankenhaus stehen die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und das ehrenamtliche Engagement im Dienste von Patienten in Rekonvaleszenz im Vordergrund“, hieß es in einer Mitteilung. Im Anschluss begibt sich das Königspaar in das Kultur-, Konferenz- und Messezentrum Triangel. „Hier wird die besondere Bedeutung des Ehrenamts hervorgehoben. Das Königspaar begegnet im Triangel Vertretern ehrenamtlicher Vereinigungen und wohnt Auftritten der Musikgruppe Analog sowie der folkloristischen Tanzgruppe Vegder Diddeldöppcher bei.“ Der Besuch werde abgerundet durch ein Zusammentreffen mit der Bevölkerung vor dem Rathaus St.Vith sowie einer Begegnung mit jungen Talenten und Persönlichkeiten aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft. (red)

  1. Es sind freundliche und symphatische Menschen unsere Koenigin & Koenig.
    Was ich bewundere ist die Tatsache, dass unser Staatsoberhaupt, eit einiger Zeit dabei ist intensiv die Deutsche Sprache zu erlernen, immerhin doch die 3.Belgische Amtssprache !
    Eine indirekte Aufwertung dieser unserer Sprache, durch unser Staatsoberhaupt!

    1. Ja, Herr Van Compenolle. Die beiden sind tatsächlich lieb und nett und besonders in Ostbelgien stets willkommen. Übrigens ist unser Staatsoberhaupt nicht erst seit einiger Zeit dabei, Deutsch zu erlernen: Er tut das bereits von Kindesbeinen an (die Königin wahrscheinlich noch nicht so lange). Das gebietet sowohl der Respekt vor seinen deutschsprachigen Landsleuten als auch der Respekt vor seiner deutschen Abstammung. Deutsch ist übrigens eine von drei Landessprachen und nicht die dritte Amtssprache.

Kommentare sind geschlossen.