»Stadtratswahl in St.Vith ist keine Farce«

Die beiden Bürgermeisterkandidaten Christian Krings und Leo Kreins zum »unpolitischen« Klima vor dem morgigen Wahlsonntag

Um die Gunst der Wähler bewerben sich am Sonntag in St.Vith die FBL, vertreten bei der GE-BRF-Wahldebatte am Mittwochabend durch Lorenz Paasch und Christian Krings (1.u.2.v.l.), Einzelkandidat Karl-Heinz Berens (Mitte) und die FDV, hier Leo Kreins und Klaus Jousten (r.)

Eine besondere Stimmung, geprägt durch Harmonie, zeichnet die politische Situation bei den morgigen Kommunalwahlen in der Stadtgemeinde St.Vith aus.

Von Herbert Simon

I n der Tat hat sich die bisherige Opposition mit der Liste um den amtierenden Bürgermeister Christian Krings zusammengetan, derweil der bisherige Koalitionspartner, der zwölf Jahre lang

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.