Nicholas Müller: „Ich bin tausendmal gestorben“

Interview

Nicholas Müller hat eine schwere Zeit hinter sich. Zu „Hoch-Zeiten“ hatte er bis zu drei Panikattacken am Tag. | Foto: Philipp Haas

Nicholas Müller heimste mit der Band Jupiter Jones Echo-Preise und Edelmetall ein. Dann warf ihn eine Angststörung aus der Bahn und sorgte für eine tiefe Zäsur in seinem Leben. Nach einer erfolgreichen Therapie gründete der Eifeler 2015 die Band „von Brücken“ und veröffentlichte das Album „Weit weg von fertig“. Heute

Von Olaf Neumann

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.