Malmedy will Kontakte mit Cochem neu beleben

Städtepartnerschaft

Malmedys Bürgermeister Jean-Paul Bastin (2.v.r.) konnte die Vertreter der Partnerstädte Beaune, Cochem und Marseillan zum Formel-1-Grand Prix begrüßen. | Foto: NC-Media

Die Stadtgemeinde Malmedy lud im Rahmen des Formel-1-Grand Prix seine drei Partnerstädte Beaune, Cochem und Marseillan ein.

Vertreter der drei Gemeinden wohnten diesem, nicht nur sportlichen, sondern touristischen Event bei. Die Gruppen weilten leider nicht gemeinsam an der Rennstrecke, sondern machten sich mit je einem Führer auf. Am Samstagabend

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.