»Klar!« will in Burg-Reuland gestalten statt verwalten

Neue Liste will die alteingesessene Mehrheit ablösen / Programm als Ideenschmiede

Bereits im Vorfeld der Vorstellung am Donnerstagabend in Lascheid hatte die neue Liste »Klar!« in Burg-Reuland ihre Ambitionen gegenüber dem Grenz-Echo zum Ausdruck gebracht: Mehrheitswechsel bei den Kommunalwahlen.

Die Bündelung der Kräfte, die im Frühjahr 2012 eingeleitet wurde, verlief offensichtlich erfolgreich: Der Zusammenschluss der bisherigen Oppositionsfraktionen WfE und

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.