In der Eifel steigt das Rallyefieber

East Belgian Rally

„No Cut“, so heißen die aus Pfosten und Plastikzaun bestehenden Vorrichtungen, die bei einer Rallye das Kurvenschneiden verhindern sollen. Hier sehen wir die Helfer Marco Genten, Achim Maraite, Stephan Hermann und Mike Heinen (v.l.) bei deren Aufbau an der Teststrecke in Elsenborn-Nidrum-Weywertz. | Foto: Herbert Simon

Die Motorsportfreunde aus ganz Belgien und den Nachbarregionen freuen sich Jahr für Jahr auf das letzte Wochenende im Monat September. Denn dann steigt das Rallyefieber in der Eifel. Am kommenden Samstag geht mit der East Belgian Rally (EBR) der vorletzte Lauf der Rallye-Landesmeisterschaft 2018 über die Bühne.

Von Herbert Simon

Es ist

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.