Formel 1 in Begien: Betriebswirtschaftlicher Verlust und volkswirtschaftlicher Gewinn

Finanzen

Zum Großen Preis von Belgien werden viele Zusatztribünen an der Rennstrecke in Spa-Francorchamps errichtet, so wie hier an der legendären Source-Kurve. Auch das ist ein erheblicher Kostenfaktor im Budget des Veranstalters.

Jedes Jahr, wenn die finanzielle Bilanz des Großen Preises von Belgien veröffentlicht wird, lässt die Kritik der Skeptiker nicht lange auf sich warten. „Das ist ein Fass ohne Boden“, schimpfen sie .

Das Formel-1-Rennen 2017 bescherte Spa Grand Prix einen Fehlbetrag von 6,5 Millionen Euro, der aber vertragsmäßig durch

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.