Eine neue Brauerei für Mousel-Diekirch

Investition

Luxemburgs Wirtschaftsminister Etienne Schneider, Diekirchs Bürgermeister Claude Haagen, John Penning (Direktor von Saphir Capital Partners) und Arnold Blondeel (Direktor der Brasserie du Luxembourg, v.l.n.r.) bei der Grundsteinlegung zur neuen Brauerei in Diekirch. Der Neubau ist Teil eines umfassenden Immobilienprojekts am historischen Standort der traditionsreichen Brauerei. | Foto: Brasserie de Luxembourg

In Diekirch hat der Bau einer neuen Brauerei begonnen. Im Rahmen des Immobilienprojekts „Dräieck Dikrich“ erhält die alteingesessene Brasserie du Luxembourg einen neuen, modernen Produktionsstandort. Die Investitionskosten werden auf rund 35 Millionen Euro beziffert.

Von Arno Colaris

Zur Grundsteinlegung konnten die Partner dieses bedeutenden Immobilien- und Sanierungsprojekts den luxemburgischen Vizepremierminister und Wirtschaftsminister

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.