Einbruch, Fahrerflucht und Drogen am Steuer in St.Vith

Karnevalswochenende

Die Eifelpolizei hatte am Karnevalswochenende viel zu tun.

Am Karnevalswochenende ist es in St.Vith zu einem weiteren Einbruchsdelikt gekommen, Unbekannte schlugen in der Rodter Straße ein Kellerfenster ein und gelangten so ins Innere eines Wohnhauses. Es wurde Schmuck entwendet. Die Tat muss sich zwischen Freitag um 16.15 Uhr und Samstag um 17.40 Uhr ereignet haben.

Auf Mirfelderbusch hat sich am vergangenen Freitagmorgen, zwischen 7 und 7.15 Uhr, ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ereignet.

Ein aus Amel kommender Pkw kam vor dem Anwesen Jost von der Fahrbahn ab und fuhr einen Briefkasten um. Anschließend fuhr er weiter, ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern. Zeugenhinweise nimmt die Polizeidienststelle Amel (Tel. 080/291 450) entgegen.

Ein weiter Unfall mit Fahrerflucht wurde in der Nacht zum Rosenmontag in St.Vith festgestellt. Hier fuhr ein Pkw zwischen 0 und 0.20 Uhr die Verkehrsschilder auf einer Leitinsel um. Zeugenhinweise nehmen in diesem Fall die Polizeidienststellen Bütgenbach (Tel. 080/291 470) und St.Vith (Tel. 080/291 410) entgegen.

Ebenfalls in St.Vith wurde Samstagfrüh um 3.50 Uhr ein Pkw-Fahrer positiv auf Drogen getestet. Ihm wurde der Führerschein für 15 Tage entzogen. (red)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.