„Das ist der Anfang einer schleichenden Enteignung“

Forstwesen

Private Waldbesitzer aus der Eifel lehnen neue Vorschriften zur Benutzung von Waldwegen kategorisch ab. Sie hoffen, dass diese Punkte aus der verwaltungspolizeilichen Verordnung, die jüngst einstimmig durch den Polizeirat Eifel angenommen wurde, von den Gemeinderäten gekippt werden. | Foto: Arno Colaris

Mit großem Befremden haben Privatwaldbesitzer die Entscheidung des Polizeirats Eifel zur Kenntnis genommen, die Nutzung von Waldwegen strenger zu reglementieren und Verstöße gegen die neue Verordnung mit Verwaltungsstrafen zu ahnden. „Das kommt einer schleichenden Enteignung gleich“, hieß es am Dienstagabend bei einer Zusammenkunft in Manderfeld.

Von Arno Colaris

Am Montag vergangener Woche

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.