Belgier stirbt bei Arbeitsunfall im Norden Luxemburgs

Sturz

Im Norden Luxemburgs ist es am Dienstagmorgen zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen.

Bei Arbeiten an einem Gebäude in der Rue de la Gare ist ein 26-jähriger Arbeiter Belgier vom Dach mehrere Meter in die Tiefe gestürzt, berichtet die Zeitung Luxemburger Wort. Er landete in einem Schacht. Für ihn kam trotz des schnellen Eingreifens der Rettungskräfte jede Hilfe zu spät.

Die Polizei hat auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Untersuchung eingeleitet. (ab)

Kommentare sind geschlossen.