Auffahrunfall mit drei Verletzten nahe der belgische Grenze

A 60

In diesem Fahrzeug wurden zwei Personen schwer verletzt. | Foto: Polizei

Am Donnerstag ereignete sich gegen 13.50 Uhr ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf der A 60 zwischen Prüm und der belgischen Grenze.

Ein älteres Ehepaar war von Prüm in Fahrtrichtung Belgien unterwegs und hielt in Höhe Habscheid aus ungeklärten Gründen auf dem rechten von zwei Fahrstreifen an. Eine 37-jährige Frau, welche nachfolgend in gleicher Richtung unterwegs war, kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und konnte aufgrund eines überholenden Pkw auch nicht auf die linke Spur ausweichen.

Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Die Beifahrerin des stehenden Fahrzeugs musste durch die Feuerwehr Prüm aus dem Autowrack befreit werden. Das ältere Ehepaar kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Die 37-jährige Frau konnte nach wenigen Stunden wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Im Einsatz waren drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Prüm, zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug des Rettungsdienstes, die Autobahnmeisterei und zwei Streifen der Polizeiinspektion Prüm.

Die Polizei ermittelt zunächst wegen fahrlässiger Körperverletzung. Zeugen, die nähere Wahrnehmungen zum Unfallhergang wiedergeben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Prüm unter der Telefonnummer 00496551-9420 in Verbindung zu setzen. (boß)

Kommentare sind geschlossen.