15.000 Besucher bei 20 Lesungen

Eifel-Literatur-Festival

Mit einer Lesung des Thrillerautors Sebastian Fitzek in Bitburg geht am Samstag das Eifel-Literatur-Festival zu Ende.
Mit einer Lesung des Thrillerautors Sebastian Fitzek in Bitburg geht am Samstag das Eifel-Literatur-Festival zu Ende. | Foto: dpa

Das Eifel-Literatur-Festival hat in diesem Jahr rund 12.000 Besucher angelockt. Mehr als die Hälfte von insgesamt 20 Lesungen seien ausverkauft gewesen, sagte Festivalchef Josef Zierden in Prüm.

Zu den „Rennern“ gehörten Veranstaltungen mit den Bestsellerautoren Nele Neuhaus, Anselm Grün und Giulia Enders. Das 1994 gegründete Festival endet an diesem Samstag (29. Oktober) mit einer Lesung des Thrillerautors Sebastian Fitzek in Bitburg. „Tolle Autoren, ein tolles Publikum und ein guter Mix“, resümierte Zierden. „Ich bin sehr zufrieden.“ Das Konzept in diesem Jahr, auf „anspruchsvolle Autoren in kleineren Sälen zu setzen“, habe sich bewährt. „Wir hätten auch größere Hallen füllen können, wir hatten oft lange Wartelisten“, sagte Zierden.

Das Eifel-Literatur-Festival ist laut Zierden das größte Literaturfestival in Rheinland-Pfalz. Es wird alle zwei Jahre organisiert. Die nächste Ausgabe findet somit 2018 statt. (dpa)

Kommentare sind geschlossen.