Der Verkehr rollt zur Kirmes verändert

Kirmes

Anlässlich der Raerener Kirmes wird der Durchgangsverkehr in der Hauptstraße ab dem 16. August, ab 8 Uhr, in beiden Richtungen untersagt. Ausschließlich außerhalb der Öffnungszeiten der Kirmes wird den Anliegern die Zufahrt vom Ortsteil Driesch bis zur Apotheke „Pharmacies Populaires“ und vom Ortsteil Botz bis zur Kreuzung Hauptstraße/Titfeld gewährt.

Die Umleitung erfolgt über Burgstraße, Bergstraße, Platzstraße, Iterstraße, Bahnhofstraße und umgekehrt. Die Sperrung endet nach Beendigung des Abbaus und der Aufräumarbeiten am Mittwoch, dem 22. August, im Laufe des Nachmittags.

Anlässlich der Hauseter Kirmes wird auf dem Parkplatz vor der Mehrzweckhalle Hauset das Halten und Parken von Fahrzeugen ab dem 21. August. Ausgenommen sind Fahrzeuge der Schausteller und Standinhaber sowie Materialanlieferungen für den Kirmesbetrieb.

Ab Mittwoch, dem 22. August, wird der gesamte Platz gesperrt, damit die Schausteller mit den Aufbauarbeiten beginnen können.

Die Maßnahme endet nach den Abbau- und Aufräumarbeiten am 28. August, im Laufe des Nachmittags.

Anlässlich der Aufbauten für die Eynattener Kirmes erfolgt eine Sperrung der Louisenstraße für den Durchgangsverkehr ab Mittwoch, 26. August (Aufbau der Fahrgeschäfte) bis Mittwoch, 5. September (bis Ende der Aufräumarbeiten). Die Umleitung erfolgt über Aachener Straße / Lichtenbuscher Straße und umgekehrt.

Den Linienbussen ist für die Dauer der Sperrung das Befahren der Höveler Gasse erlaubt. In der Höveler Gasse wird das Halten und Parken von Fahrzeugen beidseitig verboten, um die Durchfahrt der Linienbusse zu gewährleisten. In der Straße „An der Kirche“ gilt eine Einbahnregelung und zwar von der Aachener Straße kommend in Richtung Hauseter Straße.

Von der Hauseter Straße aus ist das Befahren dieser Straße nicht mehr gestattet.

(red)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.