Berens: Konkrete Vorschläge? Fehlanzeige

Kommentar

Karlheinz Berens kritisierte am Mittwochabend die Presse. | Foto: GE-Archiv

Die Aussagen von Karlheinz Berens im St.Vither Stadtrat haben GrenzEcho-Redakteur Allan Bastin zu einem Kommentar veranlasst.

Am Mittwoch startete Karlheinz Berens einen erneuten Angriff auf die Presse. Diese würde tendenziös berichten und seine Stellungnahmen nur stiefmütterlich behandeln. Dabei hatte er zuvor zum wiederholten Male bewiesen, wie er konkrete Projektvorschläge vermissen lässt.

Stattdessen übt er sich lieber in Effekthascherei und beschäftigt sich lautstark mit Lappalien oder verlangt, dass er für die Einarbeitung (!) in Dossiers entlohnt wird. Eine dreiste Aussage, angesichts des Sitzungsgeldes, das er für seine mehr als zweifelhaften Auftritte im Stadtrat erhält.

  1. Ohne mich Behrens anschließen zu wollen – der obenstehende Kommentar kommt mir schon tendenziös bzw. wie eine Retourkutsche vor. Ein Haufen Behauptungen, keinerlei Reflektion… Frohe Weihnachten!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.