Verordnung: DG „von langer Hand vorbereitet“

Datenschutz

Kurz vor dem offiziellen Inkrafttreten der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung am 25. Mai sieht sich die DG gut vorbereitet.

Die Anwendung sei in der Regierung und im Ministerium „von langer Hand“ vorbereitet worden, meinte Ministerpräsident Oliver Paasch im PDG-Ausschuss nach einer Frage seines Parteikollegen Alfons Velz (beide ProDG). Der Datenbestand des Ministeriums unterliege der Datenschutz-Grundverordnung und könne in deren Rahmen publik gemacht werden. Konkrete Nachfragen zum Datenschutz und zu Datenbeständen nimmt im Ministerium der DG der Datenschutzbeauftragte („Data Protection Officer“, DPO) entgegen. Er ist wie folgt zu erreichen: Ministerium der DG, Wilfried Heyen, Datenschutzbeauftragter, Gospertstraße 1, 4700 Eupen. Mehr zum Thema Datenschutz-Verordnung in einer späteren GE-Ausgabe. (sc)

Kommentare sind geschlossen.