Sexparty-Berichte belasten Oxfam

Hilfsorganisationen

Die Organisation Oxfam teilte am Sonntag mit, sie nehme die Anschuldigungen sehr ernst und prüfe die Vorwürfe gründlich. | Foto: Photo News

Berichte über Sexpartys in Haiti und im Tschad bringen die Hilfsorganisation Oxfam zunehmend in Erklärungsnot. In beiden Fällen soll die Organisation mit Sitz in Oxford Medienberichten zufolge Ereignisse vertuscht haben.

Die britische Ministerin für internationale Zusammenarbeit, Penny Mordaunt, sagte am Sonntag im Sender BBC, die Regierung könne ihre Zuwendungen

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.