Premier Michel hat Verständnis für Angriffe der Westmächte

Syrien-Konflikt

Charles Michel: „Der Fokus muss jetzt auf die politischen Verhandlungen gelegt werden, um eine Eskalation zu verhindern.“ | Foto: belga

Premierminister Charles Michel (MR) hat „mit Verständnis“ auf die Luftschläge der USA, Frankreichs und Großbritanniens auf Ziele in Syrien reagiert und damit ein geteiltes Echo ausgelöst. Unterstützung gab es für den Regierungschef aus den Reihen der (flämischen) Koalitionspartner.

„Die belgische Regierung verurteilt den Einsatz von Chemiewaffen in Syrien. Wir

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.