FPÖ stimmt nun doch Ceta zu

Freihandel

Die FPÖ in Österreich hat ihren einst vehementen Widerstand gegen das Freihandelsabkommen Ceta aufgegeben.

Die FPÖ stimmte im Ministerrat als Koalitionspartner der konservativen ÖVP dem Abkommen zwischen der Europäischen Union und Kanada am Mittwoch zu.

Wesentliche Bedenken zum Beispiel bei den Umwelt- und Sozialstandards seien inzwischen ausgeräumt, meinte FPÖ-Vize Norbert Hofer. Außerdem habe die ÖVP ein „Ja“ zu Ceta zur Koalitionsbedingung gemacht gehabt. Als Oppositionspartei hatte die FPÖ Ceta bekämpft, weil das Abkommen nicht im Interesse der Österreicher sei. (dpa)

Kommentare sind geschlossen.