Ford baut mehr als 5.000 Jobs in Deutschland ab

Auto

Der Autobauer Ford will in Deutschland mehr als 5.000 Stellen streichen. Das Unternehmen habe am Freitag die Belegschaft über ein Abfindungsprogramm und ein Frühverrentungsprogramm informiert, sagte ein Ford-Sprecher am Freitag in Köln.

Bereits zum Jahresbeginn hatte der US-Autobauer Einschnitte angekündigt, ohne aber Zahlen zum Jobabbau zu nennen. Nun werden die Sparmaßnahmen konkreter. Zuvor hatte der „Kölner Stadt-Anzeiger“ über die Kürzungspläne berichtet. Ford hat in Deutschland rund 24.000 Mitarbeiter – knapp 18.000 in Köln, 200 in Aachen und 6.000 im saarländischen Saarlouis. Das ist die Stammbelegschaft. Hinzu kommen noch die Leiharbeiter, deren Zahl bisher aber unklar ist. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.