Aus El Salvador nach Hergersberg

Flucht

Pedro Arèvalo (links) und Marcela Huezo (Mitte) haben in Marcel Vaessen (rechts) eine große Hilfe gefunden. | Foto: Allan Bastin

Seit Ende November zählt der beschauliche Ort Hergersberg an der belgisch-deutschen Grenze sechs Einwohner mehr. Es sind keine beliebigen Neulinge, stammt die ganze Familie doch aus El Salvador. Aufgrund der grassierenden Bandenkriminalität gilt das Land in Zentralamerika als eines der gefährlichsten Länder der Welt. Die Familie Arèvalo-Huezo ist vor dieser

Von Allan Bastin

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.