369 Einsprüche gegen Windpark Büllingen-Amel

Energie

Wird der Windpark zwischen Hepscheid und Honsfeld gebaut? Während sich auf Ameler Seite kaum eine Person regt, laufen einige Honsfelder Sturm gegen das Projekt. | Foto: dpa

Gegen den geplanten Windpark der Gemeinden Amel und Büllingen sind 369 Einsprüche fristgerecht eingereicht worden. Alleine 365 Schreiben wurden bei der Büllinger Verwaltung registriert. Dass Bürgermeister Friedhelm Wirtz in dieser Woche von Vertretern der Bürgerinitiative „Gegendwind Honsfeld“ persönlich angegriffen wurde, ging dem Betroffenen sehr nahe.

Von Allan Bastin

Zunächst einmal zu den

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren
  1. … liebe Mitbürger in Ostbelgien….

    .. seit geraumer Zeit, sehe ich auf Fenster, Autos usw … „TIHANGE STOP“…

    .. auf einer Seite wollen die Menschen das die Reaktoren abgeschaltet werden, aber sie wollen auch keine Alternative Energie, wenn es heißt in meiner unmittelbaren Umgebung…

    .. ja bei den anderen nur nicht bei mir….

    … so kommen wir nie dazu, das die Reaktoren abgeschaltet werden…

  2. “ … vielleicht wollen „die Menschen“ das ja gar nicht … “
    NEIN, die Leute wollen das gar nicht, die sterben lieber mit einem lauten Knall und hatten auf jeden Fall bis zuletzt Atomstrom aus der Steckdose, damit auch ihr Laptop bis zur letzten Sekunde tadellos funktionierte . .
    . . und jetzt liegen sie da, Knochen ohne Fleisch, aber Hauptsache die Schilddrüse hat genügend Jod gespeichert !!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.