Weykmans: „2018 finden die letzten Provinzwahlen statt“

Interview

Isabelle Weykmans Foto: belga

In genau einem Jahr finden in Belgien die nächsten Kommunalwahlen statt. In Ostbelgien ist die Deutschsprachige Gemeinschaft erstmals für die Ausrichtung zuständig.

Am 14. Oktober 2018 wird zwar weiterhin auf Computer, aber diesmal mit Papierbeleg gewählt: „Die Vorbereitungen laufen sehr gut. Die Organisation der Gemeinderatswahlen ist ein sehr komplexes Unterfangen“, sagt Gemeinschaftsministerin Isabelle Weykmans (PFF) in einem Interview mit dem GrenzEcho. Sie ist für die Aufsicht der Kommunen zuständig. Über ein Abkommen mit der Wallonie organisiert die DG diesmal auch die Ausrichtung der Provinzialratswahlen. Weykmans geht davon aus, dass dies die letzten Provinzwahlen in Ostbelgien werden. Hintergrund ist die Ankündigung der neuen wallonischen Regionalregierung, eine tiefgreifende Reform durchführen zu wollen. (sc)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.