DG will keine eigene Pkw-Maut einführen

Verkehr

Oliver Paasch lehnt die nach wie vor die Mautpläne der deutschen Bundesregierung ab und fordert stattdessen eine „europäische Lösung“. | Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Deutschsprachige Gemeinschaft plant nicht die Einführung einer eigenen Pkw-Maut – das hat Ministerpräsident Oliver Paasch am Montagnachmittag im zuständigen Parlamentsausschuss deutlich gemacht.

Der Ecolo-Parlamentarier Freddy Mockel hatte den Regierungschef dazu befragt und dabei auf die Pläne verwiesen, die es auf wallonischer Ebene gibt. Offiziell ist aber noch nichts

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren
  1. Ich dachte zuerst, hier handelte es sich um einen sehr verspäteten Aprilscherz! Die DG zieht das also nicht durch, o, da geht Geld flöten. Vielleicht kann ja Südostbelgien zwischen Recht und Steinebrück so ´ne Art Minimaut einführen als Alternative

  2. „DG will keine eigene Pkw-Maut einführen“

    In der Tat, ein schlechter Scherz, diese Überschrift, da es im Text selber heißt, die DG sei dafür in keiner Weise zuständig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.