CSC: „Paaschs Bedingungen reichen nicht“

Ceta-Debatte

Die CSC weist Ministerpräsident Oliver Paasch darauf hin, dass es „Zeit und Analyse, um in vertiefter Kenntnis der Sachlage die einzelnen Bedingungen grundlegend überprüfen zu können“. | Foto: David Hagemann

Bernd Despineux, CSC-Bezirkssekretär Verviers, und Thomas Miessen, Europaverantwortlicher des internationalen Dienstes der CSC, haben sich in einem Offenen Brief bezüglich der Ceta-Debatte an den DG-Ministerpräsidenten Oliver Paasch (ProDG) gewandt.

Hier der Wortlaut des Schreibens:

„Die transatlantischen Handelsabkommen der Europäischen Union (EU) mit Kanada (Ceta) und mit den USA (TTIP)

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.